Sonntag, 8. Oktober 2017

Update: Ein erneuter Rückschlag und das Ergebnis des Labors

Erst einmal einen vielen lieben Dank an alle, die uns so liebe Genesungswünsche geschickt haben!

Im letzten Beitrag ("Unsere Wut auf Tierärzte oder wie wir Joker fast verloren hätten") habe ich davon erzählt, welche schleche Erfahrungen wir mit Tierärzten in den vergangenen Monaten machen mussten und mit welchen gesundheitlichen Problemen Joker zu kämpfen hatte.

Vor einiger Zeit kam nun endlich das Laborergebnis des großen Kotprofils. Joker hat zum Glück keine Giardien oder Probleme mit den Enzymen der Bauchspeicheldrüse- bis auf Clostridien ist alles in Ordnung.
Dies sind sporenbildende Bakterien, die u.a. sowohl in Erdböden als auch in Lebensmitteln und dem Verdauungstrakt von Tieren und Menschen vorkommen können. Bis auf wenige Ausnahmen leben sie in einem anaeroben Milieu, also ohne Sauerstoff. Clostridien sind eine der Hauptursachen für Durchfall und Blähungen.
Unter den zahlreichen verschiedenen Arten gibt es z.B. die bekannten Clostridium botulinum-Bakterien, die ein Toxin produzieren, welches beim Verzehr von verdorbenem Fleisch eine Lebensmittelvergiftung auslösen kann. Auch Gasbrand und Tetanus wird von Clostridien verursacht.




Bei Joker wurde eine erhöhte Keimzahl an Clostridium perfringens festgestellt.
Natürlich wollte die Tierklinik, bei der wir die Laboruntersuchung in Auftrag gegeben hatten, uns direkt wieder Antibiotika verordnen. Ich habe dies nach Absprache mit u.a. einem befreundeten Tierarzt jedoch abgelehnt, da dieses Problem auch mit der Ernährung gut wieder in den Griff zu bekommen ist.

Doch nun stehen wir leider schon wieder vor dem nächsten Problem.
Die Umstellung auf BARF bzw. Schonkost (Moro'sche Möhrensuppe mit rohem Hühnerfleisch, später auch Rindfleisch) hat überraschend gut geklappt. Wochenlang ging es Joker so gut wie noch nie.
Und dann der nächste Rückschlag. Vor zwei Tagen bekam Joker wieder Durchfall und seit gestern muss er sich übergeben. Letzte Nacht musste ich um 2 Uhr früh mit ihm raus, heute Morgen dann wieder Erbrechen :-(




Es ist das selbe Problem, mit dem wir schon davor regelmäßig zu kämpfen hatten- die Nahrung (in den letzten Tagen nochmal Extra-Schonkost mit gegartem Hühnerfleisch) kommt völlig unverdauut vorne und hinten wieder raus.
Diese Symptome könnten auch auf die Clostridien oder einen immer wieder neuen Infekt zurückzuführen sein- eine andere Erklärung finde ich in Anbetracht der Blut- und Kotuntersuchungen einfach nicht.

Wir werden heute einen Fastentag einlegen. Vielleicht hilft das seiner Verdauung etwas, sich selbst zu regulieren.
Zu einem Tierarzt hier in der Nähe werden wir erst fahren, wenn sich die Situation verschlechtert und wir gar keine Hoffnung mehr haben, dass sich das ganze (wie auch in der Vergangenheit schon oft) wieder von selbst bessert. Er würde hier von sämtlichen Tierärzten nur wieder Antibiotika und Entwurmungskuren verordnet bekommen, was das ganze bis jetzt immer nur noch verschlechtert hat.

Ich hoffe sehr, dass das nur ein einmaliger Rückfall war. Wir hatten schon solche Fortschritte bei der Rohfütterung- so gut ging es ihm davor in all den 3 Jahren noch nie. Und nun das :-(

Kommentare:

  1. Der arme Knopf. Ich drücke die Daumen, dass es nur ein kleiner Rückschlag ist u d der positive Trend anhält.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank ❤ Wir hoffen sehr, dass es i den nächsten Tagen wieder von selbst besser wird 😔

      Liebe Grüsse,
      Natascha & Joker

      Löschen
  2. Nur mal eine Idee: Wurde der Süße mal auf PLE untersucht? Eine Bekannte war mit ihrer Hündin von Tierklinik zu Tierklinik gewandert und niemand fand den Grund. Erst der kleine "Dorftierarzt" um die Ecke hatte dann die Idee mit PLE und es war tatsächlich so. Leider kam die Diagnose damals schon zu spät. Ich weiß nur nicht, ob die Symptome tatsächlich vergleichbar sind. Habe selbst keine Erfahrungen mit PLE.

    Wünsche Euch auf jeden Fall alles Gute und dass es dem Kleinen bald besser geht.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      danke dir- davon höre bzw. lese ich jetzt zum ersten Mal, aber da werd ich mich drüber informieren und mal nachhaken, ob das im Zusammenhang zu Jokis Symptomen stehen könnte.

      Vielen lieben Dank!
      LG Natascha & Joker

      Löschen